Abendjacke

Eine Abendjacke ist ein unverzichtbarer Begleiter jedes festlichen Events. Dabei gibt es sie je nach Anlass in unglaublich vielen Formen, Dessins, Längen und Qualitäten. Die häufigste Jackenform ist zweifelsfrei der Abendblazer, der den Rock zum Kostüm und die Hose zum Anzug vervollständigt. Der Blazer spielt auch in der Businesskleidung der Frau eine dominierender Rolle, wobei hier der Nadelstreifen-Look das angesagteste Dessin ist. Je nach Verarbeitung und Muster unterscheidet man den Blazer in Blusenblazer, Volantblazer oder auch Streifenblazer, von der Länge her in Kurz- oder Longblazer. Wird die Abendjacke noch länger getragen, bezeichnet man die Form auch als Gehrock, der für ein besonders elegantes Outfit steht.

Die Abendjacke ist eine Indoorjacke, die man geschlossen halten kann oder auch je nach Gelegenheit und Vorliebe ausziehen kann. Unter einer Jacke für abendliche Veranstaltungen trägt man ein zum Anzug, Kostüm oder Rock passendes Oberteil, das sowohl ein Top, eine Bluse oder auch eine Corsage sein kann. Wenn die Jacke oder der Blazer geschlossen bleiben, kann auch nur ein BH darunter getragen werden, mit einem tiefem Revers der Jacke ist auch ein besonders verführerisches Outfit möglich. Wie die Abendkleidung generell, ist auch die Abendjacke aus hochwertigen Qualitäten gearbeitet, dazu gehören auch Cashmere, Seide und Samt. Selbst am schönsten Tag des Lebens ist eine Jacke ein unverzichtbares Kleidungsstück, sei es als Kostüm- oder Anzugblazer oder als kurzes Bolerojäckchen über dem prachtvollen Hochzeitskleid.

Die Abendjacke für die Frau ist meistens einreihig geknöpft, hat verschiedene echte oder auch angedeutete Taschen, die Ärmel können Zierknöpfe am Abschluss haben, Kontrastnähte, eingearbeitete Biesen und Rückenfalten betonen die modisch feminine Linie.