Make-up

Wer sein Aussehen vorübergehend verändern und verbessern möchte, verwendet Schminke bzw. Make-up. Schminkprodukte wie Concealer, Mascara, Nagellack, Lidschatten oder Lippenstift werden auch als dekorative Kosmetik bezeichnet.

Viele Frauen schminken sich täglich, einige nur zu besonderen Anlässen. Während tagsüber lediglich ein dezentes, leichtes Make-up verwendet werden sollte, darf „frau“ am Abend zu stärkeren Farben greifen. Für einen dramatischen Auftritt sorgt vor allem ein gekonntes Augen-Make-up. Mit Eyeliner, Wimperntusche und Lidschatten können Augen wirkungsvoll in Szene gesetzt werden.

Um dem Teint ein frischeres und strahlendes Aussehen zu verleihen und kleinere Hautunebenheiten abzudecken, eignen sich Gesichtspuder, tönende Tagescremes sowie Flüssig- oder Kompakt-Make-ups. Welches Gesichts-Make-up geeignet ist, hängt in erster Linie vom individuellen Hauttyp ab. Auch die natürliche Hautfarbe spielt bei der Auswahl des geeigneten Make-ups eine Rolle, denn es sollte nur um eine Nuance heller oder dunkler sein als die jeweilige Hautfarbe. Dunkle Augenringe können mit einem etwas helleren Concealer abgedeckt werden. Hautunreinheiten wie Pickel oder Hautrötungen lassen sich mit einem farbigen Abdeckstift verstecken.

Wer unsicher ist, welches Make-up zum persönlichen Hauttyp, zur Gesichtsform und zur Haarfarbe passt, sollte sich von einer Kosmetikerin beraten lassen. Eine lang anhaltende Form des Make-ups stellt das Permanent Make-up dar. Speziell dafür ausgebildete Kosmetikstudios bieten diesen Service inzwischen vielerorts an.