Die Corsage an sich ist schon ein extravagantes, weibliches Kleidungsstück, weil es wie kein anderes die Figur formt, modelliert und raffiniert betont. Als Dessous darunter und als Oberteil darüber, verfügt sie über ein erfreulich großes Einsatzspektrum. Dabei wird sie in den vielfältigsten Farben angeboten, aber wenn eine Corsage schwarz ist, dann ist sie geradezu prädestiniert für den festlichen Abend. Keine andere Farbe wirkt so erhaben, sinnlich und geheimnisvoll.

Schwarz ist in der Abendmode eine der klassischen Farben, das Kleine Schwarze ist jeder Frau ein Begriff.  Verzierungen mit Stickereien, Pailletten und Strass sind das Markenzeichen einer Abendcorsage und natürlich es das modische Highlight schlechthin, wenn die schwarze Corsage mit Silber schimmerndem Glamour auffällig im Licht des Abends ihre Glanzpunkte setzt und die Trägerin in den Mittelpunkt rückt. Dabei erntet sie bewundernde Blicke, strahlt aber jenen Stolz und jenes Selbstbewusstsein aus, das sie interessant aber nicht einnehmbar werden lässt.

Eine Corsage in Schwarz steht für ein elegantes und perfektes Outfit, das mit einem von der Farbe und vom Dessin her passenden Unterteil, also Rock oder Hose sowie eines vornehmlich von der Länge des Rockes abhängigen Schuhwerks harmonisch ergänzt wird. Einen Blazer kann man dazu tragen, ihn öffnen oder ausziehen, man kann die Jacke aber auch an der Garderobe abgeben und je nach Anlass zu einem modischen Extra greifen. Ein attraktives Accessoire ist eine Stola oder eine Federboa, die die Schulterpartie teilweise sanft umhüllt und so für zusätzliche modische Raffinesse sorgt.