Zum erfolgreichen Mann gehört auch ein attraktives Erscheinungsbild. Sich dessen bewusst, kommt er mittlerweile auch nicht mehr an der Mode vorbei. Und er will es auch nicht. Inzwischen ist das Angebot an Herrenmode so vielfältig, dass der Mann Spaß hat, auszuwählen,  Trends zu verfolgen und den Mut beweist Neues auszuprobieren. Aktuell angesagt ist die Neu-Interpretierung der herkömmlichen Businessmode für den Casual-Bereich. Anzug und Krawatte werden variabler und peppiger, die Schnitte variantenreicher, die Stoffe auch einmal glänzend und auch neue, gemischte Grau- und Schwarztöne beleben den klassischen Farbspiegel. Auch wenn im Businessbereich oftmals der Dresscode die Bewegungsfreiheit einschränkt, der Trend geht zu erhöhter Variabilität, vor allem durch eine Fashion, die erstaunlich kombinationsfreudig ist.

In der Freizeit wird die Herrenmode farbenfreudig. Knallige Farben, attraktive Muster, neu entdeckte Karos – der Mann kommt mittlerweile nicht mehr an der Mode vorbei und legt inzwischen auch Wert darauf, neue Trends so umzusetzen, dass er dabei aber stets seine Persönlichkeit unterstreicht. Eine Herrenjacke gibt es für jede Gelegenheit und für jeden Geschmack – von der wärmenden Outdoor-Wattejacke, über legere Freizeitjacken bis zum Sakko oder Frack. Ob Einreiher oder Zweireiher, wie viele und welche Taschen, welche Kragen- und Ärmelform – er findet stets sein zu ihm passendes Outfit.

Hosen gibt es in einer Vielzahl verschiedener Schnitte mit einem Bund, der mit Knopf- und Reißverschluss oder auf Haken und Ösen zu schließen ist. Zur Herrenmode gehören auch Hemden, Pullover, Pullunder, Westen und verschiedene Accessoires wie Gürtel, Armbanduhren, Manschettenknöpfe, Slipper oder Schnürschuhe – der Mann kommt auch hier mittlerweile nicht mehr an der Mode vorbei.