Brautkleider gehören bei einer Hochzeit zu den wichtigsten Utensilien. Das Brautpaar und vor allem die Braut stehen im Mittelpunkt des allgemeinen Interesses. Ein schönes Brautkleid bildet den perfekten Rahmen für die Braut. Aufgrund der auch heute noch ungebrochenen Bedeutung von Brautkleidern existiert eine fast unüberschaubare Auswahl dieser speziellen Kleiderform auf dem Markt. Modedesigner und Produzenten ersinnen alljährliche neue, zauberhafte Kreationen, um die Bräute von heute an ihrem besonderen Tag so schön wie möglich aussehen zu lassen.

Jede Frau kann in einem Brautkleid attraktiv sein, wenn es entsprechend dem Typ der Trägerin ausgewählt wird. Lange, fließende Stoffe mit dezentem Besatz wirken meist sehr elegant. Aber auch romantische Kleider mit Stickereien, Perlenbesatz, Schleifen oder  Rüschen und weit schwingenden Röcken sind bei vielen Bräuten beliebt. Hochzeitskleider gibt es in allen möglichen Längen, Zuschnitten und auch Farben. Traditionellerweise hat bei uns häufig das Brautkleid eine weiße Farbe, doch auch cremefarbene oder Kleider in Pastelltönen sind immer wieder gefragt.

Schleppen lassen Brautkleider besonders märchenhaft erscheinen, zu solchen Kleidern passt auch der traditionelle Brautschleier, der unterschiedlich lang sein kann. Wer keinen Schleier tragen möchte, kann alternativ einen passenden Hut zum Kleid aufsetzen. Auch ein Diadem oder Perlenschmuck im Haar sind häufig die Hingucker bei der bräutlichen Garderobe. Brautkleider sind in der Regel nicht gerade billig, aber eine Hochzeit ist ein so besonderer Anlass, dass man für ein schönes Kleid auch gern einmal tiefer in die Tasche greift. Die meisten Fachgeschäfte bieten eine professionelle Beratung an und natürlich kann man auch einige gute Freundinnen mitnehmen, um das passende Kleid auszuwählen, um beim Brautkleiderkauf auf Nummer Sicher zu gehen.