Als wichtiger Teil der Abendmode präsentiert sich die Brautmode sehr vielseitig und detailfreudig. Die verschiedensten Brautaccessoires wie Schleier, Diademe, Kränze, Handschuhe und vor allem natürlich die Brautschuhe sind neben wundervoll gearbeiteten Brautkleidern in Hochzeitsbekleidungsgeschäften erhältlich.

Bei der Auswahl der Schuhe ist zu bedenken, dass nicht nur das Aussehen, sondern auch der Tragekomfort entscheidend ist, denn die Braut wird an ihrem Hochzeitstag fast pausenlos auf den Beinen sein und benötigt daher bequeme Schuhe. Brautschuhe müssen farblich und in Bezug auf Schnitt und Material auf das Brautkleid abgestimmt sein. Dazu empfiehlt es sich, zeitgleich mit dem Brautkleid auch die entsprechenden Schuhe zu kaufen. Auf diese Weise kann die Braut gleich einschätzen, ob die Schuhe dem Stil des Kleides angemessen sind und ob die Farben harmonieren.

Doch nicht nur zum Hochzeitskleid müssen die Brautschuhe passen, sondern auch zu allen übrigen Accessoires wie Handschuhen oder Handtaschen. Gerade bei der Brautgarderobe sollte wegen des Gesamteindrucks jedes Detail stimmen. Wer unsicher hinsichtlich der Auswahl einzelner Elemente ist, kann die professionelle Beratung in den Fachgeschäften in Anspruch nehmen und auch Freundinnen, die mit auf die Einkaufstour genommen werden, sind gern bereit, ihr Urteil zu den Brautschuhen abzugeben. Ob aus Leder, Seide oder Satin, mit Pfennig- oder breitem Absatz – Brautschuhe sind in allen erdenklichen Variationen erhältlich. Die Kunst besteht darin, das dem eigenen Typ und der übrigen Hochzeitsgarderobe entsprechende Paar Schuhe zu finden.