Mit einem langen Abendkleid strahlt die modisch anspruchsvolle Frau eine besonders luxuriöse Eleganz aus, deren sie sich bewusst ist und es genießt, Blicke auf sich zu ziehen. Es gibt viele Anlässe, lange Abendkleider zu tragen. Sie sind beim festlichen Empfang genauso wie auf einem Ball, einem Opernbesuch oder einer Jubiläumsgala willkommen. Das gleiche gilt natürlich auch für die Hochzeit, entweder im Brautkleid oder als Gast.

Dabei ist es wichtig, dass das Kleid auch wirklich mindestens bis zum Knöchel reicht, um nicht von der Ausstrahlungskraft einzubüßen, wenn es optisch zu kurz erscheint. Ist ein Abendkleid lang genug, dann ist es auch eine ideale Abendbekleidung für diejenigen Frauen, die gern ein paar Pölsterchen kaschieren möchten. Diese festliche Kleidung ist Saison übergreifend, sie kann zu jeder Jahreszeit getragen werden. Wem es im Winter zu kalt darin ist, und trotzdem nicht auf einen Hosenanzug zugreifen möchte, der darf mit ruhigem Gewissen eine bequeme Strumpfhose darunter ziehen.

Je nach dem persönlichen Geschmack kann die Frau ihr langes Abendkleid entweder mit langen Ärmeln oder auch mit dünnen Trägern auswählen, beides ist modisch angesagt und wird gern getragen. Beachten sollte man dabei aber immer, ob man einen BH darunter tragen möchte. Auch wenn es manchmal anziehend wirkt, in der Abendmode sollte ein BH auf keinem Fall unter der Oberbekleidung hervor blitzen, besonders bei den Trägern und den Ausschnitten vorn und hinten ist Vorsicht geboten. Lange Abendkleider gibt es in allen Farben, Formen und Dessins, je nach Anlass wirken sie sowohl in schlichter, erhabener Form als auch mit aufwändig verzierten Details elegant und edel.