Das Neckholderkleid ist das Kleid für den berühmten roten Teppich. Die Bezeichnung Neckholder steht dabei für eine schulterfreie Trägerform, bei der das Kleidungsstück durch einen Träger im Nacken gehalten wird.Als Abendkleid steht es fast jeder Frau, sitzt bequem, es gibt keine störenden und drückenden Träger, das Oberteil ist sicher und hält auch bei den Tanzbewegungen auf dem Parkett.

Neckholderkleider sind ein Highlight auf jeder festlichen Gala oder auch beim Abiball, die taillierte und rückenfreie Form zeigt weibliche Raffinesse mit verführerischem Akzent. Edle Stoffe, schicke Accessoires sowie auffällige und aufwendige Verzierungen sprechen für den eleganten Stil dieser Kleider. Der freie Rücken lässt sich auch zusätzlich luxuriös schmücken, gern mit Ketten, die vorne eng am Hals anliegen, aber weit in den Rücken reichen. Selbst die Träger können aus Zierperlen bestehen und wie eine Halskette das Dekolleté zieren. Neckholder überzeugen aber auch in anderen Stilrichtungen. Es kann durch entsprechendes Design und Muster genauso gut verspielt und auch romantisch wirken, so dass die modebewusste Frau je nach Anlass und persönlichen Geschmack ihre Auswahl treffen kann.

Bei allen diesen Kleidern ist die BH-Frage natürlich für das gesamte Erscheinungsbild wichtig, denn hervorblitzende Dessousteile sind nicht gerade vorteilhaft. Für alle Frauen, die nicht auf einen BH verzichten wollen, gibt es zwei Lösungen. Zum einen kanm man einen Neckholder-BH tragen, wobei man darauf achten sollte, dass sowohl die Farbe identisch mit der des