Das Partykleid bewegt sich in der Mitte zwischen einem attraktiven Minikleid und einem luxuriösem Galakleid. Die zeitlose, klassische Abendmode wird hier perfekt mit modernen Schnitten zusammen geführt. Partykleider zeigen gern auch mal etwas mehr Haut, deshalb sind sie bei formlosen Anlässen und bei jüngeren Frauen besonders beliebt und begehrt.

Partykleider gibt es sowohl in kurzen als auch in langen Designs, in allen Farben, modernen und klassischen Mustern, in schlichten und aufregenden Schnitten und vor allem in weich fließenden Stoffen. Sie sind nicht in einer so glamourösen Extravaganz wie die Luxus-Abendkleider, aber Partykleider wollen trotzdem auffallen und sich von anderen Kleidern unterscheiden. Das viel gepriesene kleine Schwarze ist ein ideales Partykleid, weil es zu sehr vielen Anlässen getragen werden kann und farbneutral sowie maximal knielang ist und über einen klassisch-eleganten Schnitt verfügt.Auch Schulter lange und Knie freie Kleider sind als Partykleider beliebt. Für einen Discobesuch ist auch ein ausgefallenes Modell in auffällig leuchtenden Farben geeignet, abhängig vom Geschmack und dem Selbstbewusstsein der Trägerin. Partykleider können auch tief ausgeschnitten sein, es ist viel erlaubt, schließlich will man sich ja auf einer Party nicht verstecken.

Von entscheidender Bedeutung für einen erfolgreichen Auftritt ist das Zusammenwirken mit den unentbehrlichen Accessoires. Sie komplettieren nicht nur den Look, sie setzen Farb- und Trendakzente. Silber- und goldfarbene Gürtel, Handtaschen und Sandaletten wirken besonders edel, knalligere Farben peppen den Look insgesamt noch etwas auf. Schuhe dürfen natürlich einen hohen Absatz haben, sollten aber natürlich tanzbar bleiben. Partykleider können auch mit modernem und auffälligem Schmuck kombiniert werden, wichtig ist, dass die Frau sich in ihrem Outfit stets wohl fühlt.