Als Volant bezeichnet man einen Stoff-Streifen, der als angenähter Besatz meistens den Abschluss einer Textilie bildet, häufig zu sehen bei Fenster-Dekorationsstoffen, als herunter hängende Stoffbahn bei Markisen und natürlich in der Bekleidungsindustrie, hier speziell bei Kleidern, Röcken und auch Blusen. Wird ein Kleid damit ausgestattet, spricht man von einem Volantkleid. Oftmals wird im Sprachgebrauch der Volant mit einer Rüsche gleichgesetzt, was allerdings nicht den Tatsachen entspricht. Der Volant wird kreisförmig geschnitten und fällt dadurch weicher, wesentlich sichtbarer wird zusätzlich der Umstand, dass die Rüsche stets gerafft ist, während der Volant meistens glatt angenäht ist.

Das Volantkleid ist ein zeitloses Kleid für die modisch anspruchsvolle Frau, die sich gern geschmückt in den Vordergrund stellt, dabei aber stets auf eine gekonnte Mischung aus frech, verspielt und weiblich achtet und damit sich auch sicher sein kann, in diesem Outfit zu überzeugen. Die Volants müssen nicht nur am Abschluss sein. Kleider, die im Rockteil mit mehreren Rundum-Volants in unterschiedlichen Höhen ausgestattet sind, wirken besonders romantisch und edel und können auch mit Stickereien, Pailletten und Strass-Steinen besetzt sein und für einen besonders luxuriösen Auftritt sorgen. Beliebt sind auch Volants aus Netzstoff mit floraler Spitzenverzierung, die dem Kleid eine romantische Note geben.

Volantkleider gibt es sowohl einfarbig mit Ton-in-Ton-, kontrastfarbenen oder bunt gemusterten Volants, wobei die farbliche Abstimmung natürlich passen muss. Aber auch bunt gemusterte Kleider zeigen mit eher schlichteren Volants modische Raffinesse. In der Kleiderlänge gibt es keine Einschränkungen, so dass auch flache Schuhe genauso passen können wie High Heels und auch der Spielraum für die verschiedensten Accessoires ist erfreulich groß.