Baumwolle ist mit Abstand der bedeutendste Textilrohstoff der Welt. Es gibt einen sogenannten Baumwollgürtel der Erde, der die wichtigsten Anbauländer vorwiegend in tropischen bis subtropischen Gebieten rund um die Erde vereint. Dazu gehören unter anderem China, Indien, Pakistan, Türkei, Ägypten, Brasilien und Argentinien, aber auch Teile von Russland und der USA. Nicht zuletzt auf Grund seiner ineinander greifenden Struktur verfügt der Baumwollstoff über Eigenschaften, die den Stoff so unglaublich beliebt machen und in seinen Anwendungsmöglichkeiten an keine Grenzen stoßen lässt.

Sowohl gegen mechanische als auch chemische Einflüsse ist Baumwolle äußerst widerstandsfähig, reiß- und scheuerfest. Baumwollstoffe sind hautsympathisch, leicht zu reinigen und verfügen über ausgezeichnete farbtechnische Eigenschaften. Baumwollstoffe werden in der gesamten Bekleidungsindustrie verwendet, vom Baumwollhemd über Jeans bis hin zu anspruchsvoller Babybekleidung und trageangenehmer Unterwäsche. In der Heimtextilbranche gibt es Baumwollstoffe als Vorhangstoffe, Möbel- oder Polsterstoffe genauso wie als Material für Handtücher, Bett- und Tischwäsche. Immer mehr Augenmerk wird gerade bei der Baumwolle auf ihren ökologisch wertvollen und kontrolliert biologischen Anbau gelegt.

Baumwollfasern werden häufig veredelt mit dem Ziel, einzelne Eigenschaften der Stoffqualität auf verschiedene Weise hervorzuheben. Mercerisierte, mit Lauge unter Spannung behandelte Baumwolle verbessert die Waschbarkeit, Festigkeit, das Farbaufnahmevermögen und den Glanz. Eine spannungslose Behandlung mit Natronlauge und Schwefelsäure führt zu einem transparenten, durchscheinenden Effekt des Baumwollstoffes. Besonders im Bereich der Patchworkstoffe findet man feinste Baumwollqualitäten.

Extrem pflegeleicht und knitterarm wird Baumwolle mit überdrehten Zwirnen und der Einlagerung von Kunstharzen im Gewebe sowie durch die Beimischung von synthetischen Fasern. Bekannt und beliebt ist der Zusatz von einem geringen Prozentsatz von Elasthan, das den Baumwollstoff die trageangenehme Elastizität verleiht, die besonders gern bei Stretchjeans genutzt wird.