Es ist durchaus handelsüblich, dass sogenannte Restpostenhändler kleinere Stoffmengen verschiedener deutscher, italienischer, französischer und auch amerikanischer Designer einkaufen und den Kunden bezahlbare hohe Qualitätsstoffe anbieten können. Diese Designerstoffe sind einfach etwas besonderes, weil sie sich von den normalen Angeboten deutlich abheben. Die hochwertige Stoffpalette reicht von edler Seide über Leinen, Baumwolle, Walkloden und Fleecestoffen bis zum Jersey, aber auch das Zubehör kann sich sehen lassen. Ausgefallene Knöpfe, Schnittmuster und ganze Schnittmusterhefte vervollständigen das Angebot.

In speziellen Onlineportalen kann man Designerstoffe aus den USA erwerben. Sie zeichnen sich durch fröhliche Motive, kräftige Farben und außergewöhnliche, auch witzige Details aus. Von kleinen Stoffeinheiten bis zur Meterware kann man die eleganten Stoffe von schlicht bis extravagant und auffällig bekommen. Andere Onlineportale bieten spezielle Designerstoffe aus Italien an. Dazu gehören wunderschöne und farbenfrohe Stoffe als Panels aus Seide und feiner Baumwolle für Tücher oder Jersey für Shirts. Wie auch bei den Stoffen aus den USA sind diese Designerstoffe wahre Preis-Schnäppchen. Auch aus Italien kommen als Zubehör zu den Designerstoffen viele Applikationen zum Aufbügeln. Vor allem die Mädchen erfreuen sich an den rosé- und pinkfarbenen Teilen, die mit Pailletten, Glitzer und Schleifchen optische Highlights sind.

Eine Besonderheit besteht bei den Angeboten im Internet darin, dass die Restpostenhändler nicht mit dem Namen des Designers werben dürfen, natürlich darf man trotzdem wissen, welche Designer sich hinter welchen Designerstoffen verbergen. Die Liste der Designernamen ist lang und reicht von A wie Amy Butler und Anna Maria Horner quer durch das Alphabet bis zum Y wie Yoko Saito. Namen wie Tina Givens, Naomi Itaya oder Heather Ross geben den Designerstoffen einen ausgezeichneten Klang.