Vorhänge und Gardinen spielen in der Raumstimmung und Wohnatmosphäre eine wesentliche Rolle, denn Licht und Farbe könne Räume verkleinern und vergrößern, es kühler oder gemütlicher erscheinen lassen. Vorhangstoffe sind verantwortlich für die Harmonie des Raumes, das heißt sie sollten nicht willkürlich ausgewählt werden, sondern zur gesamten Raumausstattung einfach dazu passen. Vorhangstoffe müssen aber auf keinen Fall langweilig sein, der sinnvollen Kreativität sind auch hier keine Grenzen gesetzt.

Das Angebot an Stoffen für Vorhänge ist inzwischen so vielseitig, dass man oft zweimal hinschauen muss, um zu erkennen, dass das extravagante Dessin schon als Fertigware erhältlich ist. Vorhangstoffe eigenen sich aber nicht nur für das Fenster. Ein blickdichter Stoff als Raumteiler ist eine willkommene Alternative für die Schaffung eines neuen Raumklimas. Das gilt auch für das Kinderzimmer, wo man damit sehr geschickt und Platz sparend den Schlaf- mit dem Spielbereich trennen kann oder Geschwistern zu individuellem Raum verhilft.

Vorhangstoffe sollten in ihrer Qualität vor allem strapazierfähig sein, immer mehr im Trend bei der Wahl der Stoffe liegt die Beachtung von ökologischen Gesichtspunkten, deshalb hat sich auch das Angebot an Vorhangstoffen aus jener Baumwolle vergrößert, die aus kontrolliert biologischem Anbau stammt. Der natürliche, pflegeleichte Baumwollstoff eignet sich am besten für Vorhänge und auch Gardinen. Neben der Baumwolle haben sich aber auch viele edle Materialien in wunderschönen Farben und interessanten Dessins etabliert. Edle Seidenmischungen mit Viskose, der unverwüstliche Leinenstoff oder die künstlichen, pflegeleichten Fasern von Polyester und Polyamid werden als Vorhangstoff gern verwendet. Ob blickdicht oder transparent, sollte beim Kauf immer darauf geachtet werden, dass zu diesem Stoff auch die Gardinenstange und die Fensterdekoration als Einheit harmoniert.