Das klassische Outfit der Umstandsmode ist das Umstandskleid. Moderne elastische Stoffe sowie Gummizüge, Riegel und Knöpfe machen aus dem speziell für die Schwangerschaft kreierten Kleidungsstück ein perfekt sitzendes Stück Garderobe, in dem sich die werdende Mutter attraktiv und wohl fühlt. Kleider gehören zu der weiblichen Garderobe einfach dazu, deshalb sollten sie auch während der Schwangerschaft nicht im Kleiderschrank fehlen. Zu besonderen Festivitäten sind sie oftmals sogar auch heute noch ein Muss.

Da es inzwischen zahlreiche Abendkleider speziell für Schwangere gibt, fällt es nicht schwer, modisch gestylt und trotzdem den besonderen Umständen entsprechend gekleidet zu sein. Neben dem klassischen Umstandskleid erfreuen sich auch Hosen für Schwangere und Umstandsröcke großer Beliebtheit, da sie mit verschiedenen Oberteilen immer neu kombiniert werden können. Gefragt sind nach wie vor Umstandslatzhosen bzw. Latzröcke.

Wer ein Umstandskleid mit Krempelbund kauft, hat auch für die Monate nach der Schwangerschaft etwas anzuziehen. Besonders praktisch sind Wickelkleider, die das Wachsen des Bauches meist problemlos mitmachen. Sie wirken sehr feminin und bekommen durch allerlei Accessoires wie Tücher oder Halsschmuck immer einen anderen Look.

Umstandskleider mit viel Stretch sitzen gut und sind dabei bequem. An Farben und Mustern herrscht eine unglaubliche Vielfalt im Handel. Ob unifarbenes Umstandskleid oder peppig gemustertes Kleid – für jeden Geschmack ist garantiert etwas dabei.